Basketball und Point Reyes

Entschuldigt, dass ich mich so lange nicht mehr gemeldet habe, aber meine liebe Familie ist letzten Dienstag bis heute zu Besuch gewesen. Jetzt sind sie weiter gefahren und erkunden Kalifornien und ein bisschen mehr alleine (ihre Erlebnisse kann man, nach Passwort erfragen, hier nachlesen).

Mittlerweile schon eine reichliche Woche her, waren wir bei einem Basketballspiel von Stanford. Unsere Firma hat eine App geschrieben, welche das Platzieren von Besuchern nach Gruppen (und Freunden laut Facebook) organisiert. Diese soll getestet werden und so konnte man frei zu einem Basketballspiel der Stanford-Mannschaft gehen. Da dachten wir uns, wir tun mal was Gutes und testen. Das Spiel war ganz cool. Ich muss sagen mit Basketball kann ich deutlich mehr Anfangen als mit Football, einfach weil es nicht so oft Pausen gibt und das Spiel dadurch spannender wird. Aber viele Pause gibt es trotzdem, denn alle paar Minuten nehmen die Mannschaften ja Timeouts und beraten sich. Aber die Cheerleader und die Marchingband unterhalten einen schon. Das finde ich ja eh immer das Beste an den Sportveranstaltungen hier. Weiterlesen

Advertisements